Pflanzenkläranlagen

Unsere vollbiologischen Pflanzenkläranlagen Klick Hier

Schwimmteiche

Biotop für Mensch und Tier Klick Hier

Dichtheitsprüfung

Wir bieten Ihnen, Dichtheitsprüfungen für Behörden, Firmen sowie Privat Klick Hier

Pflanzenkläranlagen

vollbiologisch

Allgemeines

Unsere vollbiologischen Pflanzenkläranlagen

Haben Sie sich auch schon gefragt, was mit Ihrem Abwasser wird, wenn der Bestandsschutz für Ihre alte Sickergrube ausgelaufen ist?

Wird ihr Ort bzw. ihr Grundstück in den nächsten 10 Jahren nicht an das zentrale Abwassernetz angeschlossen, muss dementsprechend eine Dauerlösung geschaffen werden. Die kostengünstigste Lösung im Sinne des Gesetzgebers ist eine Kleinkläranlage. Wir bauen eine kostengünstige, wartungsarme und technisch ausgereifte Kleinkläranlage. Unsere vollbiologische Pflanzenkläranlage mit vertikal durchströmtem Bodenfilter Auf dieser Seite möchten wir Ihnen die Gelegenheit bieten, sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Bei weiteren Fragen oder Interessen können Sie sich gern an uns wenden. Mit über 400 gebauten Anlagen konnten wir uns eine gute Marktposition erobern und sehr viel Erfahrung sammeln. Wir begleiten Sie von der Planung über das Genehmigungsverfahren bis zur Abnahme und noch lange darüber hinaus, falls Sie es wünschen.

Aufbau der Anlage

Schematischer Aufbau unserer Pflanzenkläranlagen mit Bauartenzulassung Nr.: Z-55.4-91 nach Gebrauchsmuster Nr. 296 22 246 hinterlegt beim Patentamt München



Wir haben unsere Pflanzenkläranlage im Laufe der Jahre zu einer Art Baukastensystem entwickelt. Dieses System ermöglicht es uns, die Anlage an alle Bedürfnisse anzupassen. Jede unserer Anlagen besteht aus folgenden Grundkomponenten: eine Absetzgrube (meist 3 cbm, gekammert aus HDPE-Monolith) einem Pumpenschacht (900l, aus HDPE-Monolith mit hochwertiger Schmutzwasserpumpe) dem Pflanzenbeet (schichtweiser Aufbau nach Gebrauchsmuster, mit Folie gegen des Erdreich abgedichtet) einem Kontrollschacht (900l, aus HDPE-Monolith, evt. mit Pumpe) Der Aufbau wird von uns je nach Größe der Anlage und anderen Randbedingungen angepasst.



Funktionsweise

Funktionsweise unserer Pflanzenkläranlagen

In der Dreikammerabsetzgrube wird das häusliche Abwasser von Grobverunreinigungen und Schwebstoffen befreit. Das so vorgeklärte Abwasser wird in den Pumpenschacht geleitet. Vom Pumpenschacht aus wird das Abwasser mit einer Intervallbeschickung über eine PE-Leitung direkt in das Pflanzenbeet gepumpt. Die Pumpe wird nur wenige Minuten am Tag in Betrieb sein, sodass die Stromkosten sehr niedrig gehalten werden. Im Pflanzenbeet erfolgt der eigentliche mikrobielle Ab- und Umbau der organischen Substanzen und der Makronährstoffe durch Nitrifizierung und Denitrifizierung. Die Schilfpflanzen dienen in erster Linie dem Bodenaufschluß, das heißt die hohlen Rhizome durchwurzeln den Boden und ermöglichen dadurch einen Luftaustausch des Bodens mit der Atmosphäre. Das Schilf sollte im Herbst nicht von der Anlage genommen werden. Durch das Absterben der oberirdischen Pflanzenteile bildet sich im Laufe der Zeit eine Art Mulchschicht auf der Oberfläche aus. Sie dient der Unterdrückung von Unkraut und gleichzeitig als Frostschutz. Bei unseren Kläranlagen kommen nur Schilftypen zum Einsatz, welche hohe Nährstofffrachten sicher vertragen. Das nach der Durchrieselung des abgedichteten Pflanzenbeetes gereinigte Abwasser wird über eine belüftete Drain-leitung in den Kontrollschacht geleitet. Der Kontrollschacht dient der Probenentnahme und kann auch gleichzeitig wieder als Pumpenschacht ausgebildet werden, um das Wasser zum Beispiel in einen angeschlossenen Teich zu pumpen. Im Regelfall wird vom Kontrollschacht eine Art Bypass zur Vorklärung gelegt, sodass über einen Drei-Wege-Hahn ein geringer Teilstrom mit sauerstoffreichem Wasser zur Schlammbelebung in die Vorklärung gespeist werden kann. Es gibt mehrere Möglichkeiten das geklärte Abwasser zu verwenden. Eine sehr schöne Möglichkeit ist die Kopplung mit einem kleinen Biotop in Form eines Teiches. Das Wasser kann aber ebenso gut auf dem Grundstück versickert werden oder als Brauchwasser (z.B. Toilettenspülung oder Waschmaschine) Verwendung finden (siehe auch Menüpunkt Brauch- und Regenwassernutzung).



Reinigungsleistung

Reinigungsleistung von Pflanzenkläranlagen

Auf der Grafik (nach Hosang / Bischoff) können Sie sehen, dass Pflanzenkläranlagen eine hervorragende Reinigungsleistung erreichen. Die Reinigungsleistung der ökologischen Kläranlagen liegt nach diesem Schema im Bereich der sonst nur mit hohem technischen Aufwand (und damit hohen Kosten) erreichbaren Leistungen.

Reinigungsleistung verschiedender Klärsysteme im Vergleich Folgende Reinigungswerte sind entsprechend der 1. AbwasserVwV als Grenzwert für die Einleitung in die öffentliche Vorflut festgelegt: Biologischer Sauerstoffbedarf BSB5: 40mg/l Chemischer Sauerstoffbedarf CSB: 150mg/l (alternativ zu CSB der TOC: 600mg/l) nach Abwasserverordnung des Bundes (BGBI. I S. 1106) Für Eliminierungswerte an problematischen Makronährstoffen gibt es nur Empfehlungen (keine Richtlinien). Es werden als Richtmaß bei Phosphor 85-97% und bei Stickstoff 85-97% empfohlen. Diese Grundvoraussetzungen werden von unserer Schilfkläranlage (vertikale Bauweise) sicher erreicht, bzw. weit unterschritten. Die Werte müssen übrigens mind. einmal im Jahr durch ein Labor kontrolliert werden. Verschiedene Untersuchungen haben bewiesen, daß Pflanzenkläranlagen in der Lage sind, pathogene Keime bis zu über 99% aus dem Wasser zu eliminieren. Dies ist vor allem unter hygienischen Gesichtspunkten ein wichtiger Faktor. Bisher ist keine der konventionellen Kläranlagen in der Lage, diese Keime zu eliminieren. Die vierte Abwasserreinigungsstufe, welche in Planung ist, wird dies aber fordern. Konventionelle Anlagen müssen dann mit hohem Aufwand erweitert werden. Zusätzlich sind wir in der Lage, mit unseren Kläranlagen das Wasser derart aufzubereiten, dass es vor Ort dem Kreislauf (u.a. Toilettenspülung, Waschmaschine) wieder zugeführt werden kann. Dies ist insbesondere in Gebieten mit angespanntem Wasserhaushalt (z.B. Tagebaurandbereiche) notwendig.



Die Bau- und Folgekosten unserer Pflanzenkläranlagen

Die Grafik zeigt einen Vergleich für einen normalen Haushalt mit vier Personen. Der Vergleich ist natürlich von vielen Faktoren abhängig. Ein direkter Vergleich ist jedoch äußerst schwierig. Bei vielen Arten der Abwasserentsorgung kann man die Folgekosten nur überschlägig ermitteln, da man die Entwicklung der allgemeinen Preise schlecht abschätzen kann (bei anderen verschweigt schon der Anbieter einige der Kosten, welche später auf den Nutzer zukommen werden).



Kosten
Zur Zeit muß im ungünstigsten Fall bei einer Schilfpflanzenkläranlage für einen 4-5 Personenhaushalt mit Kosten von ca. 7.000,- bis 8.000,-Euro (ca. 1.700,-Euro pro Person) gerechnet werden (ohne Eigenleistungen und Fördermittel). Als Folgekosten beim Betrieb einer Pflanzenkläranlage kann mit folgenden Werten gerechnet werden: ca. 5,- Euro / Jahr Stromkosten für die Pumpe ca. 170,- Euro / Jahr Wartungskosten incl. Probenahme und Untersuchung der Proben Abfuhr der abgesetzten, nicht wandelbaren Stoffe in der 1. Kammer der Absetzgrube (ca. 1 m³ alle 2 bis 5 Jahre) Dies ergibt eine Summe von ca. 185,- Euro pro Jahr.

Schwimmteiche

Ein Stück Natur im heimischen Garten

  • Vorbereitung

    Aufbau

  • Befüllung mit Wasser

    Aufbau

  • Bepflanzung.

    Bepflanzung

  • Uferbefestigung.

    Uferbefestigung

  • Seerosen

    Wasserpflanzen

  • Zubehör

    Zubehör

DichtheitsPrüfung





Wir bieten Ihnen, Dichtheitsprüfungen für Behörden, Firmen sowie Privat

Dichtheitsprüfnormen wie DIN EN 1610, DWA-A139, DIN 1986-30 und DWA-M 149-6 für die Schacht- und Leitungsprüfung, DIN 1999-100, DIN 4040-100 für die Abscheiderprüfung, DIN 12566-1, DIN 4261-1 für die Kleinkläranlagen- und Sammelgrubendichtheitsprüfung .Diese Grundvoraussetzungen werden von unserer Schilfkläranlage (vertikale Bauweise) sicher erreicht, bzw. weit unterschritten. Die Werte müssen übrigens mind. einmal im Jahr durch ein Labor kontrolliert werden. Verschiedene Untersuchungen haben bewiesen, daß Pflanzenkläranlagen in der Lage sind, pathogene Keime bis zu über 99% aus dem Wasser zu eliminieren. Dies ist vor allem unter hygienischen Gesichtspunkten ein wichtiger Faktor. Bisher ist keine der konventionellen Kläranlagen in der Lage, diese Keime zu eliminieren. Die vierte Abwasserreinigungsstufe, welche in Planung ist, wird dies aber fordern. Konventionelle Anlagen müssen dann mit hohem Aufwand erweitert werden. Zusätzlich sind wir in der Lage, mit unseren Kläranlagen das Wasser derart aufzubereiten, dass es vor Ort dem Kreislauf (u.a. Toilettenspülung, Waschmaschine) wieder zugeführt werden kann. Dies ist insbesondere in Gebieten mit angespanntem Wasserhaushalt (z.B. Tagebaurandbereiche) notwendig

Brauch- und Regenwassernutzung

vollbiologisch

Trinkwasser gehört heute zu einem der größten Kostenfaktoren für den Unterhalt eines Hauses. Und die Preise werden steigen, denn Trinkwasser wird immer knapper. Ein Umdenken im Umgang mit dem kostbaren Nass wird erforderlich. Den größten Wasserverbrauch hat der normale Bürger jedoch nicht durch das Trinken des Wassers - viele andere Verbraucher schrauben die Kosten in die Höhe. Toilettenspülung, Waschmaschine, Geschirrspüler usw. sind die Verbraucher, welche viel Wasser benötigen, die aber nicht unbedingt Trinkwasser brauchen. Auch zum Gießen des Gartens oder zum Autowaschen wird kein Trinkwasser benötigt. Alle Verbraucher, welche kein Trinkwasser benötigen, kann man kostengünstig mit Regenwasser versorgen, welches auf jedem Grundstück kostenlos anfällt. Viele Hausbesitzer lassen das Regenwasser aber immer noch im Boden versickern.

Wir können für Sie komplette Regenwassernutzungsanlagen planen und installieren. Alle anfallenden Arbeiten können Sie von uns erledigen lassen. Auch das benötigte Material und die techn. Anlagen (Pumpen usw.) können Sie kostengünstig von uns beziehen.



Die Kosten für eine Anlage nach obigem Schema liegen bei ca. 3.500,- € (Preis ist von verschiedenen Faktoren abhängig). Dieser Preis beinhaltet alle Arbeiten, sämtliches Material, inkl. Regenwassertank (3m³), Hauswasserwerk, Filter, Pumpe, Elektroanschluss, Trinkwassereinspeisesystem usw. Das Trinkwassereinspeisesystem ist optional, damit soll sichergestellt werden, dass auch bei wenig anfallendem Regenwasser genügend Wasser für die Verbraucher vorhanden ist.

Die Anschaffungskosten scheinen auf den ersten Blick recht hoch, doch wie bei vielen Investitionen hat sich der Bau einer Regenwassernutzungsanlage schon nach wenigen Jahren (ca.10) amortisiert (abhängig von der Art der Nutzung). Nach einigen Jahren der Nutzung, beginnt der Spareffekt erst richtig zu wirken. Wenn man dann noch einrechnet, dass die Trinkwasserpreise stetig steigen werden, so braucht man eigentlich nicht mehr lange zu überlegen.

Eine besonders vorteilhafte Kombination ergibt sich, wenn man zusätzlich zum Regenwasser auch noch Wasser aus einer Kleinkläranlage der Anlage zuführt. Damit erreicht man das fast hundertprozentig abwasserfreie Grundstück.

Unser Unternehmen baut auch Kleinkläranlagen in Form von Pflanzenkläranlagen. Die Reinigungsleistung dieser Kläranlagen ist hervorragend geeignet, um das gereinigte Abwasser wieder dem Brauchwasser zuzuführen.

Wenn Sie Fragen zur Regenwassernutzung, zur Pflanzenkläranlage oder zur Kombination aus beidem haben sollten, melden Sie sich bitte bei uns, wir werden Sie dann umfassend beraten und Ihnen ein individuelles Angebot unterbreiten.

Impressum 

Impressum / Kontakt 

Anbieter gemäss § 5 TMG:

Pflanzenkläranlagen Buchert

Lutz Buchert

Wittstocker Str. 20 16909 Dossow Deutschland


Tel: 03394-444125

Handy: 0173 9485131

info@lutz-buchert.de


Umsatzsteuer-ID

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:

052/210/02034

Datenschutz

Widerruf
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Email-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Für den Nutzer besteht jederzeit Widerspruchsrecht ( § 13 Abs. 1 TMG ) auf die Nutzug der gesendeten Daten. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an den Autor (Betreiber der Webseite). Die Rechtmässigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Die an den Autor gesandten Daten verbleiben beim Betreiber der Website,(Art. 6 Abs. 1 lit. b. im Rahmen vertraglicher-/vorvertraglicher Beziehungen, Art. 6 Abs. 1 lit. f. andere Anfragen DSGVO) bis der Nutzer den Autor(Betreiber der Website) zur Löschung auffordert, seine Einwilligung zur Speicherung widerruft oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-mailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics:
Websitebesucher, die sicherstellen möchten, dass ihre Besuchsdaten nicht über Google Analytics erfasst werden, können das Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics installieren.Das Browser-Add-on kann mit den meisten modernen Browsern verwendet werden. Websitebesucher können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer anonymisierten IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link:"https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de" verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren. Nach dem Installieren wird die benutzerdefinierte gaOptout-Funktion ausgeführt. Es wird ein Cookie für eine lange Zeit in die Zukunft gesetzt und es wird die analytics.js Datensammlung deaktivieren. Wenn ein Benutzer zu dieser Site zurückkehrt, überprüft das obige Skript, ob das Opt-Out-Cookie gesetzt wurde. Wenn dies der Fall ist, wird auch die analytics.js-Datensammlung deaktiviert. Websitebesucher können ihren Browser auch zusätzlich so einstellen, dass er einen "Do not Track" Befehl ausgibt. Einfach auf add-on’s verwalten gehen, dann Tracking Schutz anclicken und dann den weiteren Anweisungen folgen.

Cookies Verwalten
Der Nutzer dieser Website kann der Datenerhebung und -verarbeitung durch Cookies grundsätzlich mit Wirkung für die Zukunft widersprechen (sog „Opt-Out“). In diesem Zusammenhang wird von dem Anbieter ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Rechner gesetzt (siehe Browser Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics), der verhindert, dass weitere Daten erfasst werden. Solange der Nutzer seinen Widerspruch aufrechterhalten möchten, sollte er den Opt-Out-Cookie (siehe Browser Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics) nicht löschen. Bitte auf diesen Link clicken:" Erfassung von Daten durch Google Analytics für diese Website deaktivieren" Die meisten Webbrowser akzeptieren Cookies automatisch, doch auf Wunsch kann der Nutzer seine Browsereinstellungen auch durch Annehmen, Ablehnen und Löschen von Cookies ändern. Bei mobilen Geräten sind entsprechende Einstellungen (zum Beispiel: Cookies blockieren) den jeweiligen Betriebsanleitungen zu entnehmen.

Protokolldateien
Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zur quantitativen Messung der Zugriffe werden Daten über die Zugriffe in Protokolldateien gespeichert (Name der abgerufenen Datei; Datum und Uhrzeit des Abrufs; IP-Adresse; Meldung, ob der Abruf erfolgreich war). Aus datenschutzrechtlichen Gründen wird in den Logfiles der Hostname bzw. die IP-Adresse des Clients, der unsere Website aufruft, anonymisiert. Unser Hostinganbieter speichert IP-Adressen nur, soweit es zur Erbringung unserer Dienste erforderlich ist, ansonsten werden die IP-Adressen anonymisiert. Die Logfile-Informationen werden zur Erkennung und Abwehr von Angriffen maximal 7 Tage gespeichert und danach gelöscht

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Hinweis gemäss Teledienstgesetz
Für Internetseiten Dritter, auf die die dieses Angebot durch sog. Links verweist, tragen die jeweiligen Anbieter die Verantwortung. Der Betreiber ist für den Inhalt solcher Seiten Dritter nicht verantwortlich. Desweiteren kann die Web-Seite ohne unser Wissen von anderen Seiten mittels sog. Links angeklickt werden. Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für Darstellungen, Inhalt oder irgendeine Verbindung zu dieser Web-Seite in Web-Seiten Dritter. Für fremde Inhalte ist der Betreiber nur dann verantwortlich, wenn von ihnen (d.h. auch von einem rechtswidrigen oder strafbaren Inhalt) positive Kenntnis vorliegt und es technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Der Betreiber ist nach dem Teledienstgesetz (§ 7 Abs.2 S.1 TMG) jedoch nicht verpflichtet, die fremden Inhalte ständig zu überprüfen.